Friedenslicht 2017

Seit 1986 wird das Friedenslicht an alle Menschen guten Willens verteilt. In der Geburtsgrotte Jesu Christi wird das Licht von einem „Friedenslicht-Kind“ entzündet. Mit dem Flugzeug wird das Licht dann von Betlehem nach Wien transportiert.  Durch die Beteiligung der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (RdP), zu der unser VCP gehört, erreicht das Licht auch uns in Kiel.

So auch 2017. Am dritten Advent holten Frodo (VCP-Stamm Von Acken) und Rumpel (VCP-Stamm Alderaan) das Licht aus Wien ab und brachten es zum Aussendegottesdienst in der Jakobi-Kirche in Kiel.

Nachdem wir dort zusammen Gottesdienst mit vielen anderen Pfadfinder*innen gefeiert haben, haben wir das Friedenslicht in unsere Gemeinde gebracht. Feierlich haben wir das Licht in die Jugendräume getragen und so unseren Stammesabend begonnen. Mit Chai und Keksen haben wir uns, neben einem kurzen Film über Pfadfinderkluften, tatkräftig miteinander ausgetauscht. Eine Dia-Show mit Bildern verschiedener, vergangener Aktionen durfte natürlich nicht fehlen. Ein Weihnachtsquiz und Weihnachtsactivity waren auch vertreten.

Den ganzen Abend erhellte das Friedenslicht den Raum. Es leuchtete am Adventskranz und in den selbstgestalteten Teelichthaltern der Wölflinge.

Das Friedenslicht hört am dritten Adventsabend aber nicht auf zu leuchten. Seit Montag, dem 18.12., leuchtet es im Rathaus, und die darauf folgenden Tage wurde es an weiteren Stellen verteilt.

 

 

 

 

So am Freitag, den 22.12., bei uns im Gemeindehaus der Martinskirche in Form einer Andacht und bei den Heiligabendgottesdiensten.
Das Friedenslicht ist auf dem Weg.